Kontaktloses Bezahlen

Einfach und bequem bezahlen

Ab 2017 wird der Handel die kontaklose Bezahlmöglichkeit mit girocard (Debitkarte) weiter ausbauen. Mit der neuen girocard (Debitkarte) ist das Bezahlen kontaktlos ohne Einführung der Karte in das Kartenlesegerät möglich. Bei Beträgen bis zu 25 Euro ist keine PIN-Eingabe notwendig, für Beträge über 25 Euro erfolgt die Zahlung mit PIN. 

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Kürzere Wartezeiten an der Kasse
  • Bezahlvorgang unter einer Sekunde
  • Sehr einfache Anwendung
  • Bei einem Betrag bis 25 Euro keine PIN Eingabe notwendig
  • Auf Wunsch kann Funktion deaktiviert werden

 

Die Nutzung der Funktion kontaktlos bezahlen wird erst im Laufe des Jahres 2017 möglich sein.
Sie haben die Möglichkeit, ab Mitte Januar 2017 die Funktion kontakloses Bezahlen an den Geldausgabeautomaten zu deaktivieren.

Geht Ihre girocard (Debitkarte) verloren oder wird sie gestohlen, kontaktieren Sie uns oder wenden Sie sich an den einheitlichen Sperr-Notruf 116 116.

Wie funktioniert kontaktloses Bezahlen?

Die neue girocard (Debitkarte) ermöglicht Ihnen kontaktlose Zahlungen an allen entsprechend ausgestatteten Bezahlterminals des Handels, also ohne dass die Karte ins Terminal gesteckt werden muss - schnell, einfach und sicher. Dazu halten Sie Ihre girocard (Debitkarte) kontaktlos nur kurz an das Bezahlterminal des Händlers. Kleinbeträge bis 25 Euro können mit der girocard (Debitkarte) kontaktlos ohne PIN bezahlt werden. Auch Beträge ab 25 Euro können kontaktlos bezahlt werden, dann jedoch nur mit Eingabe einer PIN. Nach Abschluss der Transaktion erfolgt, je nach Terminalart, ein optisches oder akustisches Signal, wie bislang auch.

Ab wann und wo kann ich mit der girocard (Debitkarte) kontaktlos im Handel bezahlen?

Es ist davon auszugehen, dass der Handel ab 2017 bundesweit kontinuierlich die Bezahlterminals für kontaktlose Zahlungen umrüsten wird. Insbesondere die Discounter senden deutliche Signale, dass sie frühzeitig ihre bereits bestehende Kontaktlos-Infrastruktur auch für die Akzeptanz von kontaktlosen girocard (Debitkarte) öffnen möchten. Bis Ende 2017 sind alle Händler verpflichtet ihre Terminals auszutauschen bzw. umzustellen.
Die Akzeptanzstelle erkennen Sie an dem "Kontaktlos-Symbol":

Ist die girocard (Debitkarte) kontaktlos sicher?

Die Kontaktlosfunktion nutzt den internationalen EMV-Standard für die Transaktionsabwicklung. So kommen die gleichen hohen technischen Standards wie bei der bisherigen girocard (Debitkarte) zum Einsatz. Hierdurch ist ein durchgehend hohes Sicherheitsniveau gewährleistet. Der erforderliche geringe Abstand von wenigen Zentimetern zwischen Karte und Terminal verhindert, dass eine Zahlung unbeabsichtigt ausgelöst wird. Falls das System in seiner Umgebung mehrere Karten gleichzeitig erkennt, wird die Transaktion automatisch abgebrochen. Durch bloßes Vorbeigehen an einem Lesegerät lässt sich kein Geld von der girocard (Debitkarte) abbuchen. Als weitere Schutzmaßnahme ist der Höchstbetrag zum mehrmaligen, kontaktlosen Bezahlen ohne PIN auf insgesamt 100 Euro begrenzt. Dieses Limit erneuert sich bei jedem Karteneinsatz, den Sie mit PIN vornehmen.

Was kostet das kontaktlose Bezahlen?

Für das kontaktlose Bezahlen fallen keine zusätzlichen Gebühren und Entgelte an.

Kann ich mit meiner Kreditkarte auch kontaktlos bezahlen?

Parallel zur Ausgabe der kontaktlosen girocard (Debitkarte) werden schrittweise auch die Kreditkarten der Volksbanken und Raiffeisenbanken als Kontaktlos-Karten ausgegeben. Die Ausgabe der neuen MasterCard Gold (Kreditkarte) startete bereits am 11. Oktober 2016. Dabei werden auch hier die Karten immer erst nach Ablauf ihrer jeweiligen Gültigkeit ausgetauscht.

Ich möchte kontaktloses Bezahlen nicht nutzen, was kann ich tun?

Alle girocard (Debitkarte) werden zukünftig als kontaktlose Karten ausgegeben. Wenn Sie die bequeme Möglichkeit der kontaktlosen Zahlung mit der girocard (Debitkarte) nicht nutzen möchten, können Sie diese Funktion an genossenschaftlichen Geldautomaten abschalten. Die Deaktivierung kann bankübergreifend im VR-BankCard-Service-Netz erfolgen (deutschlandweit an Geldautomaten der Volks- und Raiffeisenbanken). Nach der Abschaltung am Geldautomat wird der kontaktlose Zugriff auf die Karte vollständig unterbunden. Eine Reaktivierung dieser Funktion ist jederzeit an allen genossenschaftlichen Geldautomaten deutschlandweit möglich.

Was ist bei einem Verlust der Karte zu beachten?

Bei Verlust der girocard (Debitkarte) müssen Sie diese wie bisher umgehend bei Ihrer kartenausgebenden Bank sperren lassen. Wenden Sie sich hierzu bitte an die zentrale Sperrnummer 116 116 oder international +49 116 116 (ggf. abweichende Ländervorwahl) unter Angabe Ihrer IBAN. Darüber hinaus sollte ein Diebstahl der girocard (Debitkarte) immer zusätzlich der Polizei gemeldet werden. Grundsätzlich gilt: Bewahren Sie Ihre Karte sorgfältig auf, überlassen Sie diese niemals Dritten, lernen Sie die Geheimzahl (PIN) auswendig und notieren Sie diese nirgends. Ihre PIN können Sie am Geldausgabeautomat in eine individuelle vierstellige Zahl ändern, die Sie sich besser merken können.