Altersvorsorge

Stellen Sie Ihre Rente auf mehrere Standbeine

Egal ob private Rentenversicherung oder staatlich gefördert durch Zulagen: Mit der privaten Altersvorsorge sichern Sie sich eine zusätzliche Rente, welche die spärlichen Leistungen der gesetzlichen Rente ergänzt.. Sorgen Sie vor und genießen Sie Ihren Ruhestand.

Riester- & Rürup-Rente

Riester-Rürup-Rente

Staatlich zertifizierte Angebote machen mehr aus Ihrer Altersvorsorge - durch staatliche Zulagen und Steuervorteile.

mehr

Private Rentenversicherung

Private Rentenversicherung

Erhalten Sie mit der privaten Rentenversicherung eine garantierte Rente, ein Leben lang.

mehr

Betriebliche Altersvorsorge

Betriebliche Altersvorsorge

Bei betrieblicher Altersvorsorge durch Entgeltumwandlung sparen Sie Steuern und Sozialabgaben.

mehr

Service

Service

Erfahren Sie mehr über Ihre Vorsorgesituation und die vielfältigen Möglichkeiten der Altersvorsorge.

mehr

Altersvorsorge Möglichkeiten

Die Rente wird im Ruhestand für den Großteil der Bevölkerung nicht ausreichen, besser bekannt als Altersarmut. Aber wie funktioniert diese überhaupt und was sollte man dabei beachten? Zunächst besteht die Altersvorsorge aus drei Schichten (früher: Drei-Säulen-Modell). Je nach Schicht erhalten Sie Steuervorteile, Sozialversicherungsvorteile oder Zulagen (staatliche Förderung). Die erste Schicht ist die Basisversorgung, darunter fallen die gesetzliche Rente, die berufsständische Versorgung, die Beamtenversorgung und die Rürup-Rente (Basis-Rente). Die zweite Schicht ist die Zusatzversorgung. Diese Schicht besteht aus der betrieblichen Altersversorgung (Betriebsrente) und der staatlich geförderten Riester-Rente. Die letzte Schicht ist die Vorsorge durch private Rentenversicherungen, z. B. die Lebensversicherung oder Direktversicherung. Diese Schicht wird im Gegensatz zu den anderen beiden Schichten während der Einzahlungsphase nicht gefördert. Allerdings ist diese Schicht die flexibelste Form und bietet in der Rentenphase eine günstige Besteuerung für Ihre Altersvorsorge.

Für junge Leute

Aufgrund des demografischen Wandels kommt das Umlageverfahren der gesetzlichen Rentenversicherung an seine Grenzen. Gerade die junge Generation muss heute schon einen hohen Beitrag zahlen, um die aktuellen Rentner zu finanzieren. Insbesondere die Jugendlichen machen sich wenig Gedanken um Ihre Zukunft, da die eigene Rente noch in weiter Ferne liegt. Doch wenn man in jungen Jahren anfängt, muss man deutlich weniger vorsorgen. Dies bedeutet je früher man beginnt, umso entspannter kann man der eigenen Rente entgegenblicken. Anhand der Genossenschaftlichen Beratung zeigen wir Ihnen Art der Altersvorsorge optimal zu Ihnen passen. Zusätzlich geben wir Ihnen anhand Ihrer Lebenserwartung eine Prognose, wie viel Geld Ihnen in der Rente zur Verfügung stehen wird.

Altersvorsorge richtig planen

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten für Ihre private Altersvorsorge, darunter auch betriebliche Altersversorgung, Riester-Rente (welche durch staatliche Zulagen gefördert wird) und private Rentenversicherungen. Welche dabei für Sie sinnvoll ist, zeigen wir Ihnen in unserer Genossenschaftlichen Beratung anhand der drei Schichten. Planen Sie rechtzeitig, damit Sie später kein Vermögen einzahlen müssen. Wir informieren Sie zusätzlich gerne über die steuerliche Bedeutung der Altersvorsorgeaufwendungen.

Altersvorsorgeaufwendungen

Nutzen Sie schon die altersvorsorgewirksamen Leistungen (AVWL) von Ihrem Arbeitgeber? Die AVWL ist eine tarifvertraglich oder per Arbeitsvertrag vereinbarte Leistung des Arbeitgebers zum Aufbau einer zusätzlichen Altersversorgung. Dabei unterstützt Sie ihr Arbeitgeber in Form einer Geldleistung bei der privaten oder betrieblichen Vorsorge. Lassen Sie sich die Altersvorsorgebeiträge von Ihrem Berater berechnen und sparen Sie sich heute schon Kosten von morgen.

FAQ's

Optionen für Ihre Rentenversicherung

Riester-& Rürup-Rente

Sorgen Sie mit der Riester-Rente oder Rürup Rente mithilfe von staatlicher Förderung und Zulagen für Ihre Rente vor. Staatlich zertifizierte Angebote machen mehr aus Ihrer Altersvorsorge und helfen Ihnen die staatlichen Zulagen, Steuervorteile und Entgeltumwandlung für Ihre Altersvorsorge zu nutzen. Durch den Riester ist Ihnen die Möglichkeit gegeben selbst für Ihre Rente vorzusorgen.

Private Rentenversicherung

Erhalten Sie mit der privaten Rentenversicherung eine monatlich garantierte, lebenslange Rente. Diese stellt eine Rentenversicherung zusätzlich zu Riester und Rürup dar. Durch die privaten Rentenversicherungen können Sie Ihre Altersvorsorge flexibel an Ihre Bedürfnisse anpassen und sind nicht ausschließlich auf staatlich geförderte Rentenversicherungen angewiesen.

Betriebliche Altersvorsorge

Mit der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) sichern Sie sich eine attraktive Entgeltumwandlung, wodurch Steuern und Sozialabgaben gespart werden können. Die betriebliche Altersvorsorge stellt eine private Rentenversicherung dar und sollte zusätzlich zum Riester genutzt werden um Ihre private Altersvorsorge zu optimieren. Eine Rente durch die bAV steht Ihnen per Gesetz zu und erleichtert Ihnen die Vorsorge fürs Alter erheblich durch Steuervorteile und Entgeltumwandlungen.

Unser Service für Sie

Erfahren Sie mehr über verschiedene Formen der staatlichen bzw. privaten Altersvorsorge durch die Riester-Rente, betriebliche Altersvorsorge und private Rentenversicherungen. Auch bei allgemeinem Interesse an Rentenversicherungen und Renten können Sie sich gerne an uns wenden. Nutzen Sie dafür gerne unseren Rechner für die Altersvorsorge, den VBU RiesterCheck und den Dauerzulagenantrag mit dem Sie sich um Ihre staatliche Förderung bzw. Ihre Zulagen keine Gedanken mehr machen müssen.

Wie viel muss ich in meine Riester-Rente einzahlen um staatliche Förderung zu erhalten?

Die volle Zulage erhalten Sie, wenn Sie mindestens vier Prozent Ihres beitragspflichtigen Vorjahres-Bruttoeinkommens sparen (maximal 2.100 Euro pro Jahr inklusive der Zulagen). Der Mindestbeitrag um staatliche Förderung und somit Zulagen zu erhalten beträgt 60 Euro pro Jahr.

Welche verschiedenen Durchführungswege stehen mir mit einer betrieblichen Altersversorgung zur Verfügung?

Es gibt fünf verschiedene Durchführungswege der betrieblichen Altersvorsorge:

Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionsfonds, Unterstützungskasse, Pensionszusagen.

Habe ich einen Anspruch auf eine betriebliche Altersvorsorge, selbst wenn mein Unternehmen dies nicht anbietet?

Als Arbeitnehmer haben Sie das Recht, einen Teil Ihres Einkommens in eine betriebliche Altersversorgung umzuwandeln. Das gilt auch für Teilzeitkräfte und Minijobber, wenn sie in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert sind. Sprechen Sie Ihren Arbeitgeber an und bitten Sie ihn, einen Teil Ihres Bruttogehalts für eine betriebliche Altersversorgung einzusetzen.

Was sind die Vorteile eine Direktversicherung im Zuge einer betrieblichen Altersversorgung?
  • Lebenslange garantierte Rentenzahlungen
  • Arbeitgeber übernimmt Vertragsangelegenheiten für Sie
  • Steuervorteile und Sozialabgabenersparnisse in der Ansparphase
  • Bei einem Arbeitgeber- bzw. Jobwechsel besteht die Möglichkeit, dass der neue Arbeitgeber die Altersversorgung übernimmt oder der Vertrag privat fortgeführt wird.
  • Einfache, sichere und unbürokratische Form der bAV
  • Berufsunfähigkeitsversicherung und Hinterbliebenenabsicherung zusätzlich möglich
  • Im Fall des Mutterschutzes können Sie die Einzahlung ruhen lassen
Warum sollte ich mir schon in jungen Jahren Gedanken um die Altersvorsorge machen?

Es ist nie zu früh, um mit der Altersvorsorge in Form von Rentenversicherungen anzufangen. Ihnen stehen schon in frühen Jahren unzählige Möglichkeiten zur Verfügung um z.B. durch staatliche Prämien mit Riester-Verträgen langsam Vermögen für das Alter aufzubauen. Für weitere Informationen vereinbaren Sie doch einen Termin zur Genossenschaftlichen Beratung bei Ihrer VBU Volksbank im Unterland eG.